Grün-Weiß Männer mit zweitem Heimsieg gegen die SG Lok Schönebeck

Written by Published in Allgemein

Das Ziel steht fest, mindestens drei der vier Heimspiele zu gewinnen, bestenfalls sogar alle. Das erste dieser Spiele wurde am Samstag Abend ausgetragen gegen die SG Lok Schönebeck. Man konnte schnell mit einem 4:1 durch ein schnelles Spiel vorlegen. Doch die Gäste ließen sich davon nicht beeindrucken und glichen in der 13. Spielminute mit dem Spielstand von 6:6 aus. Über 10 Minuten fiel kein Tor für die Wittenberger in der eigenen Halle. In dieser Zeit konnte Schönebeck den Abstand vergrößern. Das Tempo und die Konzentration vom Anfang waren irgendwie weg. Bis zur Halbzeit konnte man das Blatt noch einmal wenden und eine kompakte Leistung auf das Parkett bringen, sodass man mit einer 15:12 Führung die Seiten wechselte. In der 2. Hälfte konnten die Wittenberger ihre Führung behaupten und ausbauen. Trotzdem machten technische Fehler, ungenutzte Torchancen, also gewohnte vermeidbare Fehler das Spiel unattraktiv. Unsere Gäste machten das Gleiche und scheiterten an unserer Abwehr und unserem Torhüter. In der 56. Minute musste man wegen einer blauen Karte 4 Minuten in Unterzahl spielen aber auch das hat man hinbekommen. Mit 5 Toren Abstand hat man die Partie dann am Ende für sich entscheiden (30:25). Nächste Woche erwarten wir den TuS Radis im Pokalderby, am 24. November geht es dann mit SV Eiche 05 Biederitz weiter.

Alexander Faust