Team 1 mit Auswärtssieg

Written by Published in Allgemein

Unsere 1. Männermannschaft war gestern zu Gast in Biederitz. Nach dem Sieg in Schönebeck wollten die Grün Weißen den nächsten Auswärtssieg erringen. Armands Uscins spielte mit seiner Nationalmannschaft um die Europameisterschaft Qualifikation, deshalb saß Robert Szepkis als Chef auf der Bank. Mit einer veränderten Aufstellung waren unsere Männer von Anfang an Spielbestimmend. Nach 15 Minuten hätte das Spiel entschieden sein können. Doch drei verworfene Siebenmeter und verworfene Konter hielten das Ergebnis knapp. So konnte sich unser Team nicht mehr als drei Tore absetzen. Mit einer 14-12 Führung ging es in die Pause. Wie sooft im Sport kann es sich rächen, wenn man mit seinen Chancen fahrlässig um geht. So kam es dazu, dass die Gastgeber in der 41. Minuten mit 20-18 in Führung gehen konnten. Bis zur 46. Minute konnten sie die Führung behaupten. Dann kamen die fünf Minuten von Nauris Auszins. Mit drei Toren hintereinander brachte er die Grün Weißen wieder in Führung und durfte nach getaner Arbeit nach einer roten Karte auf der Tribüne Platz nehmen. Nach dieser seltsamen Entscheidung waren die übrigen Spieler richtig on fire. Jetzt wurden alle Chancen genutzt und ein am Ende sicherer Auswärtssieg eingefahren. Mit einem 33-30 Sieg konnte der 7. Auswärtssieg in dieser Saison gefeiert werden. Damit liegen unsere Männer in der Auswärtstabelle auf Platz vier!! Jetzt richtet sich der Fokus auf das letzte Saisonheimspiel am 4.Mai gegen Radis. Um 17.30 Uhr gehts los. Robert Szepkis konnte als verantwortlicher Trainer seinen zweiten Sieg feiern und Armands machte mit zwei Siegen gegen Estland einen großen Schritt Richtung Europameisterschaft. Vielen Dank an die Firma Ihr Taxi, die es gestern ermöglichte, dass unsere Mannschaft bequem im großen Bus nach Biederitz reisen konnte. Grün Weiß spielte in folgender Besetzung: Nils Hübscher 1, Norbert Keserü, Tim Kummer 5, Matej Ivankovic 2, Zsolt Hetzman 2, Nauris Auszins 3, Karlo Buntic 1, Lukas Knape 11, Sebastian Engel 5, Victor Kovacs 3, Stephan Schmidt, Jaroslav Zuzanek, Gabor Csikos,

Uwe Kunert