All posts by Uwe Kunert

Handballevent in der Stadthalle

Written by

Am Donnerstag ist die lange Handball freie Zeit endlich vorbei. Zu Gast in der Stadthalle sind mit dem Team Dessau-Roßlauer HV und Elbflorenz Dresden zwei Handball Hochkaräter aus der 2. Liga. Um 18.30 Uhr stehen sich beide Teams gegenüber. Im Anschluss an dieses Spiel greifen dann unsere Grün Weißen ins Geschehen ein. Sie spielen dann auch noch gegen die Bundesligisten aus Dessau. Das Spiel ist eine schöne Abwechslung in der Vorbereitung und ein weiterer Schritt für das Team von Armands Uscins in Richtung Saisonstart. Am morgigen Tag besteht für alle Zuschauer auch die Möglichkeit Dauerkarten für die neue Saison zu erwerben. Für Mitglieder kostet die Karte 20 Euro. Für alle Nichtmitglieder kostet die Karte 40 Euro. Für das leibliche Wohl wird morgen auch gesorgt. Der Eintritt für beide Spiele beträgt 7Euro, ermässigt 4Euro. Wir sehen uns in der Stadthalle!!!

Neuer Trainer für die 1. Männermannschaft

Written by

Die 1. Männermannschaft des SV Grün Weiß geht mit einem neuen Trainer in die kommende Saison. Mit Armands Uscins wird ein erfahrener Trainer das Kommando übernehmen. Armands Uscins ist 2005 aus seiner lettischen Heimat zum Bundesligisten DRHV gewechselt und spielte dort viele Jahre in der ersten Mannschaft. 2011 wechselte er zum Ortsrivalen SG Kühnau und arbeitete dort jahrelang als Trainer. Von 2016 bis heute trainierte er die Regionalligamannschaft des SV Anhalt Berburg. Seit 2017 ist Armands Uscins Nationaltrainer von Lettland. Wir erwarten uns von der Verpflichtung des neuen Trainers einen Schub und hoffen, dass die erfolgreiche Arbeit des bisherigen Trainers Krzysztof Zubrzak fortgesetzt wird. Gleichzeitig danken wir unserem bisherigen Trainer für die drei schwierigen und letztlich erfolgreichen Jahre und wünschen uns, dass Krzysztof unserem Verein erhalten bleibt. Für die kommende Saison gibt es schon die ersten Neuverpflichtungen. Mit Rene Knabe findet ein ehemaliger Grün Weißer seinen Weg zurück. Nach erfolgreichen Jahren beim TUS Radis und beim HBC Wittenberg möchte Rene seine Handballerkarriere bei uns ganz langsam ausklingen lassen. Für unseren Alexander Böhm kommt mit Gabor Csikos ein neuer Kreisläufer aus Hermsdorf in unser Team. Gabor spielte für Hermsdorf in der Mitteldeutschen Oberliga und in der Thüringenliga. Mit Tim Hieber wollen wir einen jungen Spieler aus dem eigenen Nachwuchs langsam an höhere Aufgaben heranführen. Sein Hauptaugenmerk wird auf der A-Jugend liegen und wir hoffen, dass er sich bei einigen Einsätzen gut ins Männerteam einfügt. Für die halblinke Position kommt mit Nauris Auzins ein Landsmann von unserem neuen Trainer. Nauris spielte zuletzt bei der SG Kühnau und davor in Köthen in der Mitteldeutschen Oberliga. Eine wichtige Aufgabe für den neuen Männertrainer wird auch die Sichtung und Heranführung der Jugendspieler unseres Vereins für die Männermannschaften sein. Wir wünschen allen neuen Spielern und dem Trainer viel sportlichen Erfolg und eine gute Zeit beim SV Grün Weiß Wittenberg.

Neues Datenschutzgesetz in Kraft

Written by

Ab dem 25.5. 2018 ist das neue Datenschutzgesetz in Kraft. Das bedeutet auch für unseren Verein einige Änderungen im Umgang mit Mitgliederdaten. Jedes Vereinsmitglied von der F-Jugend bis in den Erwachsenenbereich muss eine Einwilligungsvereinbarung für die Veröffentlichung von Mitgliederdaten im Internet unterschreiben. Weiterhin gibt es im Gesamtverein einen neuen Datenschutzbeauftragten. Für alle Themen rund um den Datenschutz in unserem Verein steht allen Interessierten ab sofort Herr Andre Bank zur Verfügung. Ihr erreicht ihn unter der Nummer 0170/2414937

Vorrunde Schulmeisterschaften SachsenAnhalt

Written by

Am Sonntag startete der Handballtag in der Stadthalle mit der Vorrunde der Schulmeisterschaften Sachsen-Anhalt. Die Heinrich Heine Grundschule aus Reinsdorf und die Grundschule Käthe Kollwitz traten mit fünf Teams gegeneinander an. Neben dem Handballspiel mussten die Kinder noch vier Stationen absolvieren wo Geschicklichkeit und Koordination gefragt waren. Am Ende setzte sich die Mannschaft der zweiten Klasse der Grundschule Reinsdorf durch und vertritt unseren Kreis bei der Endrunde am 30.05. in Irxleben. Für jeden Teilnehmer gab es eine Medaille. Anschließend ging es zum gemeinsamen Mittagessen ins Foyer der Stadthalle. Drei Kinder wurden noch extra ausgezeichnet mit T-Shirt und einem Vereinsschal für ihre guten Leistungen im Stationsbetrieb. Vielen Dank an die Deutsche Bank, die die Veranstaltung finanziell unterstützt hat und für die Hilfe durch Mitarbeiter der Deutsche Bank Filiale in Wittenberg, die sehr zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben.

Mitgliederversammlung

Written by

Die Abteilung Handball des SV Grün-Weiß Wittenberg-Piesteritz e.V. lädt alle Mitglieder, Eltern und Interessierte zur ordentlichen Mitgliederversammlung ein.

Datum: 24.Mai 2018  18.30Uhr

Ort: Stadthalle Wittenberg

Tagesordnung:

  1. Begrüßung
  2. Verlesen der Tagesordnung
  3. Festlegen des Versammlungsleiters und Protokollführers
  4. Bericht Abteilungsleiter
  5. Bericht Finanzen
  6. Sonstiges
  7. Verabschiedung

D-Jugend verschenkt Sieg in Coswig

Written by

Vor dem Spiel gegen den Tabellenvierten aus Coswig waren die Rollen klar verteilt. Unser Team als Letzter in der Liga war klarer Aussenseiter. Nach dem Spiel muss man leider sagen, selten wurde ein möglicher Erfolg so leichtfertig weggeworfen. In der ersten Halbzeit wurden 10 völlig freie Würfe von 6m vergeben. und ein 5 minütiger Blackout unsererseits reichte den Gastgebern. Unser Team lag 13-8 zurück. Wir kämpften uns auf 13-12 heran und es waren noch 5min in der ersten Halbzeit zu spielen. In diesen letzten Minuten gelang den Hausherren ein 8-1 Lauf. Dieser Aussetzer sollte das Spiel entscheiden. In der zweiten Hälfte verwalteten die Coswiger den Vorsprung. Auch weil wir es nicht schafften, eine doppelte Überzahl zu nutzen und so den Abstand zu verkürzen. Am Ende hieß es 31-26 gegen uns. Am kommenden Samstag steht nun das letzte Spiel der Saison auf dem Kalender. Der Tabellendritte aus Biederitz ist zu Gast in der Stadthalle.

D-Jugend verliert hoch gegen SCM

Written by

Mit nur einem Auswechselspieler ging die Reise in die Gieseler Halle nach Magdeburg. Unser Team ging mit 1-0 in Führung. Das war dann der einzige Grund zum Jubeln an diesem Tag. Der Halbzeitstand von 29-5 für den SCM ließ schlimmes befürchten. Aber in der zweiten Halbzeit konnten unsere Spieler gut mithalten und auch einige schöne Tore erzielen. Die sehr harte Gangart der Gastgeber wurde mit zahlreichen Zeitstrafen geahndet. Der Spielfluss litt unter den ständigen Unterbrechungen. Am Ende hieß es 44-12. So konnte in etwa das Hinspiel Ergebnis erreicht werden. Jetzt stehen noch zwei Spiele auf dem Programm. Am 21.4. gehts nach Coswig und am 28.4. gibt es das Rückspiel in der Stadthalle gegen Biederitz. Vielleicht steht noch eine Qualifikation für die Sachsen-Anhalt Liga 2018/2019 auf dem Plan. Grün Weiß spielte in folgender Besetzung: Emil Klobautschnik, Toby Giersch, Jannes Dörfel, Lucas Schneck, Jonas Flachowsky, Leif Katzwinkel, Oskar Giese, Pier Gensicke, Noah Dubro,

D-Jugend Wochenende

Written by

Am vergangenen Samstag empfing unsere D-Jugend das Team aus Köthen. Wie schon beim Spiel gegen Kühnau war auch die erste Halbzeit der Knackpunkt des Spiels. Unsere Mannschaft ist bei der Manndeckung einfach zu weit weg vom Gegner und im Spielaufbau werden zu viele leichte Fehler gemacht.In der zweiten Hälfte spielen die Jungs dann immer sicherer und die Abläufe funktionieren. Am Ende konnte der Rückstand aus Halbzeit 1 zumindest gehalten werden. 34-21 gewannen die Gäste und wieder einmal waren vor allem die körperlichen Defizite ausschlaggebend. Am Sonntag fuhren unsere Jungs nach Berlin zum Ostercup. Eingeladen hatten die Handballer von Eintracht Berlin. Das besondere an diesem Turnier war, dass in der ersten Halbzeit mit einem Goijcha Ball gespielt wird. Dieser Ball lässt sich nicht tippen, indirekte Zuspiele sind nicht möglich. Die Laufbereitschaft war also entscheidend. Genau das Richtige, um die Schwächen in der Maindeckung zu überwinden. Im ersten Spiel ging es gleich gegen die Gastgeber. Der Ball war anfangs sehr gewöhnungsbedürftig. Mit einem Rückstand ging es in die zweite Hälfte. Mit einem „richtigen“ Ball wurde die zweite Halbzeit gespielt. Da lief es wieder besser, doch am Ende reichte es nicht mehr zum Sieg. Das zweite Spiel wurde gegen SG Oberhavel gespielt. Da lief es schon viel besser und die Führung zur Halbzeit konnte bis zum Ende behauptet werden. Dann wartete der SC Magdeburg auf uns. Die körperlich sehr gut aufgestellten Magdeburger hatten den bessere Start und gingen schnell in Führung. Mit vier Pfostentreffer hatte unser Team etwas Pech während auf der anderen Seite die Chancenverwertung bei 100% lag. In der zweiten Hälfte fighteten unsere Jungs und konnten den Rückstand in Grenzen halten. 20-11 wurde das Spiel verloren. Dann ging es gegen NARVA Berlin. Hier konnten wir von Anfang an Gegenhalten und gingen als Sieger vom Parkett. Im letzten Spiel trafen wir auf HSV Magdeburg. Hier war schon deutlich zu sehen, dass unsere Teilnahme an der Sachsen Anhalt Liga trotz vieler Niederlagen, unsere Mannschaft schon weitergebracht hat. Ein deutlicher Sieg stand am Ende auf der Anzeigetafel. Am Ende konnte unser Team den dritten Platz belegen und Selbstbewusstsein tanken. Vielen Dank an die Gastgeber für die angenehme Atmosphäre und die gute Versorgung. Vielleicht sehen wir uns ja zum Weihnachtsturnier in Wittenberg wieder.

D-Jugend mit viel Schatten und etwas Licht

Written by

Die D-Jugend war zu Gast beim Tabellenzweiten Kühnau. Ohne unseren Spielmacher Pier Gensicke und weiterhin ohne Noah Dubro, Philipp Mell und Jonas Flachowsky waren die Vorzeichen nicht so gut. Bis zum 5-5 wechselte die Führung hin und her. Dann gab es einen Bruch im Spiel. Verunsicherung und Unaufmerksamkeit führte zu einem schnellen Rückstand. Unsere Spieler waren einfach zu weit weg von ihren Gegenspielern und wenn die körperlich überlegenen Gastgeber erstmal im Laufen waren, ließen die Gegentore nicht lange auf sich warten. Mit einem 11 Tore Rückstand wurden die Seiten gewechselt. In der zweiten Hälfte besannen sich unsere Jungs auf ihr Können und konnten die Partie ausgeglichen gestalten. Toby Giersch im Tor zeigte eine ordentliche Leistung. Schöne herausgespielte Tore entschädigten für die schlimme erste Hälfte. Am Ende gewannen die Kühnauer 39-25. Am 20.03. gibt es bereits das Rückspiel in der Stadthalle. Hoffentlich können wir dann wieder einmal mit einer kompletten Mannschaft antreten. GW spielte in folgender Besetzung: Toby Giersch, Emil Klobautschnik, Leif Katzwinkel, Julius Petrikowski, Jannes Dörfel, Malte Ullrich, Lucas Schneck, John Katzwinkel, Ole Schulz, Oskar Giese,

D-Jugend wartet weiter auf Sieg

Written by

Die Reise zum Tabellenletzten nach Halle unternahmen unsere Jungs wieder in Notbesetzung. Gleich fünf Spieler fehlten wegen Krankheit, Urlaub und Familienfeiern. Nach fünf Spielminuten erwischte es Noah Dubro. Ein Spieler trat ihm ohne Absicht auf das Sprunggelenk. Damit waren unsere Wechselmöglichkeiten erschöpft. Philipp Mell unser zweiter Torhüter wurde zum Feldspieler umfunktioniert und machte seine Sache ganz ordentlich. Da unser Spielmacher Pier Gensicke mit einer Erkältung kämpfte, kam das Spiel nicht in den gewohnten Gang. Ein Fehlwurffestival in der 1. Hz verhinderte ein besseres Ergebnis. So ging es auch in Halbzeit zwei weiter. Mit 26-17 feierten die Hausherren ihren ersten Sieg. Trotz der zahlreichen Ausfälle wäre deutlich mehr möglich gewesen. Schade, dass auch die Führungsspieler nicht an ihre Normalform anknüpfen konnten.