All posts by Uwe Kunert

D Jugend 1 mit erstem Saisonsieg

Written by

Am Samstag trafen mit unserer D1 und dem Team vom BSV Magdeburg die bisher punktlosen Mannschaften der Sachsen Anhaltliga aufeinander. Mit einer Leistung wie zuletzt in Calbe sollte für die Grün Weißen in Magdeburg der erste Punktgewinn möglich sein. Doch von Anbeginn an entwickelte sich eine zerfahrene, hektische Partie mit vielen technischen Fehlern und Fehlwürfen. Die Gastgeber konnten sich einen 7-5 Zwischenstand erspielen. Dann wachte unsere Mannschaft allmählich auf. In der 11. Minute dann der erste schöne Spielzug und bis zur Pause konnte ein 13-6 Vorsprung herausgeworfen werden. Das Spiel war damit entschieden, doch es wurde nicht besser. Auch in Hälfte zwei wurden reihenweise Chancen vergeben. Am Ende konnten unsere Jungs einen 21-15 Arbeitssieg feiern. Wieder einmal wurde deutlich, dass wir zwar viele Spieler im Team haben, aber die Qualität des Spiels nach einem Wechsel rapide abnimmt. Trainingsbeteiligung und Trainingsintensität sind eine Grundvorraussetzung um die Leistungslücke zu schließen. Das nächste Spiel gibt es am 09.12. in der Stadthalle gegen Kühnau. Es bedarf einer erheblichen Leistungssteigerung um ein besseres Ergebnis als im Hinspiel zu erzielen.

Günther Singhoff geehrt

Written by

Am gestrigen Dienstag wurde Günther Singhoff in Magdeburg von Innenminister Stahlknecht mit der Ehrenurkunde ausgezeichnet. Damit wird sein Leben im Zeichen des Sports geehrt. Der 94 jährige Günther Singhoff stand viele Jahre als Handballtrainer im Jugend -und Erwachsenenbereich bei der BSG Chemie Piesteritz an der Seitenlinie. Als Sportlehrer in Reinsdorf brachte er jahrzehntelang Kindern und Jugendlichen Handball und die Liebe zum Sport allgemein nahe. Herzlichen Glückwunsch Günther!

Handball in der Stadthalle

Written by

Auch wenn am Ende die Gäste jubeln konnten, so waren sich doch viele Handballfreunde einig. Handball in der Stadthalle wird nach zuletzt schwierigen Jahren wieder angenommen. Auch wenn nicht jedes Spiel gewonnen werden kann, ist doch eine Richtung erkennbar, die dem Handballsport in Wittenberg zu mehr Akzeptanz verhilft. Diesen Weg wollen wir weiter gehen, mit dem Ziel, jeden Heimspieltag zu einem Erlebnis zu machen. An dieser Stelle möchten wir uns bei allen Helfern vom vergangenen Samstag bedanken. Vielen Dank an unseren Grillmeister Enrico, an Kathleen und Anne, an Dirk und Rene, an Beate und an die Jungs der D-Jugend 1 und ihre Mütter für den leckeren Kuchen. Jetzt stehen noch zwei Heimspiele auf dem Programm unserer Männer und wenn es in anderen Hallen über den Jahreswechsel etwas ruhiger wird, steht für uns ein Saisonhöhepunkt bevor. An drei Tagen, vom 27.12. bis 29.12. findet unser 49. Weihnachtsturnier für Nachwuchsmannschaften statt. In fünf Altersklassen im weiblichen und männlichen Bereich kommt es wieder zu spannenden Spielen. Am 29.12. zum Abschluss folgt dann noch das Männerturnier um den Hyundai Cup. Alle Teams freuen sich auf viele Zuschauer in der Stadthalle.

D-Jugend 1 verliert knapp

Written by

Unsere D-Jugend 1 war am Samstag zu Gast beim bisher ungeschlagenen Team der TSG Calbe. Mit zahlreichen Ausfällen und angeschlagenen Spielern waren die Voraussetzungen nicht die allerbesten. Dazu kam durch den spärlichen Spielplan eine lange Spielpause. Die Pause wurde wurde überbrückt mit Spielen gegen unsere D2 und gegen die C-Jugend aus Apollensdorf. Danke dafür an beide Teams. Vor dem Spiel gab es noch ein Videotrainingstag, wo alle Spieler Gelegenheit hatten, sich selbst in Aktion zu sehen und Fehler zu erkennen. In Calbe ging es von Anfang an zur Sache. Ein schnelles Spiel in der ersten Halbzeit und sehenswert herausgespielte Tore auf beiden Seiten. Unsere Mannschaft konnte sich mit drei Toren absetzen und führte mit 8-5. Leider verpassten es unsere Jungs, die Führung weiter auszubauen und sich für ihre gute Leistung zu belohnen. Statt einer beruhigenden Führung ging es mit einem 11-9 Rückstand in die Pause. In der zweiten Halbzeit ging es knapp weiter. Die Deckungsreihen beider Mannschaften standen im Mittelpunkt des Geschehens. Wenn eine Chance herausgespielt werden konnte, fehlte noch ein wenig die Konzentration und auch das Glück. Für fünf Pfosten- und Lattentreffern kann man sich am Ende nichts kaufen. Mit 20-17 gingen die Gastgeber als Sieger vom Parkett. In zwei Wochen fährt unser Team nach Magdeburg zum BSV. Wenn alle Spieler fit sind und wir endlich einmal mit dem ganzen Kader antreten können, sollten die zwei Punkte am Ende mit nach Wittenberg reisen.

Die Dritte mit erstem Saisonspiel

Written by

Die neuformierte dritte Mannschaft hatte am Samstag in der Anhaltklasse ihr erstes Punktspiel. Gast war das Team von TSG Wittenberg. Von Beginn an gelang es unserer Mannschaft nicht, den gefährlichsten Spieler der TSG, Mohammad Daneshiyar, unter Kontrolle zu bringen. Am Ende erzielte er 12 Tore. Auf der Torhüterposition hatten die Gäste ebenfalls ein Plus. Beim Stand von 8-14 wurden die Seiten gewechselt. In der zweiten Halbzeit gelangen unserem Team einige leichte und gut herausgespielte Tore. In der 51. Minute war unser Team beim 20-21 dran. Dann wurden wieder einige Angriffe zu schnell abgeschlossen und im Gegenzug trafen die Gäste wieder. Am Ende gewann TSG 30-24. Wenn unsere Mannschaft sich weiter einspielen kann und die fehlenden Spieler alle dabei sind, ist sicher eine Steigerung möglich. GW spielte in folgender Besetzung: Tobias Bollmann, Maik Pannicke, Bernd Rohmann, Vincent Friedek 6, Fabian Höse 2, Siegfried Bischoff, Uwe Kunert 2, Rene Peper, Patrick Pusch 3, Enrico Auer 10, Bodo Giese 1,

D Jugend 1 mit Niederlage in Magdeburg

Written by

Unsere D-Jugend 1 gastierte am Samstag in Magdeburg beim SCM.  Nach der Auftaktniederlage gegen Kühnau hatte sich die Mannschaft viel vorgenommen. Nach einem schnellen 0-3 Rückstand kamen die Grün Weißen langsam auf Touren. Bis zum 4-6 war das Spiel noch ausgeglichen. Dann verloren wieder etwas die Linie. Zur Halbzeit hatte sich Magdeburg auf 18-10 abgesetzt. Wenn wir unsere Chancen besser genutzt hätten, wäre ein knapperes Ergebnis durchaus möglich gewesen. Die zweite Halbzeit mit der Raumdeckung liegt uns eigentlich besser. Doch an diesem Tag konnten wir im Angriff keine Akzente setzen. Wurf um Wurf wurde sichere Beute des Magdeburger Torhüters. Unsere Aufbaureihe war zu unbeweglich und bis auf Leif Katzwinkel kam von den Aussenspielern und vom Kreis keine Entlastung. Es gibt also noch viel zu tun. Bis zum nächsten Spiel in Calbe werden wir weiter am Spielaufbau arbeiten.

VIP Raum erstrahlt in neuem Glanz

Written by

Pünktlich zum ersten Spieltag erstrahlte unser VIP Raum in neuem Glanz. Den ganzen Sommer über bemühte sich Klaus Schönfeldt um die Renovierung des in die Jahre gekommenen Raumes. Mit den Firmen Messebau Harnisch, die eine neue Vitrine für die Pokale anfertigten und der Firma Malermeister Pohl, die dem Raum einen neuen Anstrich verpassten, konnten schließlich zwei Unternehmen gefunden werden. Die Firma Werbung Aktuell steuerte ein neues Grün Weiß Logo bei. Auf den neuen VIP Raum können wir alle stolz sein und wir hoffen, dass sich unsere Sponsoren und Unterstützer dort wohl fühlen.

Neuer Ausrüster für unsere weibliche Jugend

Written by

Unsere weiblichen Jugendmannschaften haben in dieser Saison einen neuen Unterstützer gefunden. Vielen Dank an  die Firma HAWA Grundstücksservice. Der Firmeninhaber Olaf Warmuth war bei den ersten Heimspielen in der Stadthalle und überreichte die neuen Trikots.

Heimspieltag zum Vergessen

Written by

Mit einer Heimniederlage für unsere Männer endete gestern ein Handballspieltag zum vergessen. In fünf Nachwuchspartien gingen unsere Grün Weiß Mannschaften als Verlierer vom Parkett. Die Hoffnung der zahlreichen Zuschauer ruhten also auf Team 1. Der Beginn gegen Kühnau war auch verheißungsvoll. Die Abwehr stand sicher und so konnte sich unser Team Tor um Tor absetzen. Nach 15 Minuten stand es 7-3 für die Gastgeber. Danach kamen die Kühnauer besser ins Spiel und konnten bis zum Pausenpfiff eine 11-10 Führung heraus werfen. In der zweiten Halbzeit sollte es so knapp weitergehen. Kein Team konnte sich entscheidend absetzen und die Führung wechselte ständig. Zwei Minuten vor dem Ende gingen die Kühnauer mit 23-22 in Führung. Unsere Mannschaft konnte mit den letzten zwei Angriffen kein Tor mehr erzielen. So blieb es bei der knappen Niederlage. Es gibt bis zum nächsten Spiel noch einiges zu tun. Hoffen wir, dass unser Zsolt Hetzman bis dahin wieder fit ist. Unser Abwehrmann musste Mitte der zweiten Halbzeit blutüberströmt vom Parkett und daraufhin im Krankenhaus genäht werden. Danke an die zahlreichen Zuschauer in der Halle. Wir hoffen weiterhin auf eure Unterstützung, dann sollte es mit dem ersten Heimsieg nicht mehr so lange dauern.

D-Jugend 1 verliert

Written by

Den Verlauf unseres ersten Punktspiels hatten sich alle sicher anders vorgestellt. Aber die Vorzeichen waren auch nicht die Besten. Ohne Oskar Giese, Noah Dubro, Julius Petrikowski fehlte nicht nur spielerisches Niveau sondern auch ein körperliches Gegengewicht. Die Kühnauer waren in der Manndeckung in allen Bereichen überlegen. Unsere Abwehr war völlig Körperlos und die Chancenverwertung war schlecht. In der zweiten Halbzeit war die Mannschaft gleichwertig. Die Grün Weißen zeigten jetzt im Angriff sehenswerte Spielzüge. Die Abwehr, die völlig neu aufgestellt war, konnte unserem Spiel aber keine Stabilität geben. In zwei Wochen geht es hoffentlich mit allen Spielern nach Magdeburg. Gegen den SCM soll dann auch die Abwehr wieder stehen.