All posts by Uwe Kunert

D 1 mit starkem Auftritt

Written by

Am Samstag stand das letzte Saisonspiel für unsere D Jugend 1 auf dem Plan. In der Magdeburger Gieseler Halle trafen unsere Jungs zum dritten Mal in dieser Saison auf den SC Magdeburg. Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase konnten sich die Gastgeber mit vier Toren absetzen. Dieser Abstand blieb bis zur 15. Minute bestehen. Dann begann die stärkste Phase der Grün Weißen. Aus einem 15-11 Rückstand machten wir eine 16-15 Führung. Zwei Fehler und die Magdeburger konnten mit einer knappen Führung in die Halbzeit gehen. In der zweiten Hälfte konnte sich keine Mannschaft wesentlich absetzen. Vier Minuten vor dem Ende führten die Hausherren mit 30 28. Alles war noch möglich. Leider musste unser Team diese letzten Minuten in Unterzahl spielen. So kamen die Magdeburger noch zu leichten Gegenstoß Toren. Am Ende sagt das Endergebnis von 35-29 nichts über den ausgeglichenen Spielverlauf aus. Auch wenn die Saison mit einer Niederlage beendet wurde, ist eine klare Leistungssteigerung im Saisonverlauf erkennbar. Das Spielverständnis hat sich verbessert, das Zusammenspiel ebenfalls. Jetzt gilt es in der spielfreien Zeit diesen Weg weiter zu gehen.

Jugendmannschaften in der Sachsen Anhalt Liga erfolgreich

Written by

Am Samstag waren unsere drei Sachsen Anhalt Liga Vertreter in der Stadthalle gefordert. Den Anfang machte die D Jugend 1. Gegner im letzten Heimspiel war BSV Magdeburg. Nach dem Spiel in Olvenstedt wo wir mit zwölf Zeitstrafen verpfiffen wurden, lautete das Ziel, nicht mehr als zehn Gegentore zu kassieren. Konzentriert wurde in der Abwehr gearbeitet, dabei aber das Tore werfen vergessen. Klarste Chancen wurden ausgelassen. Es dauerte fünf Minuten, bis auch dieser Mangel abgestellt wurde. Zur Halbzeit stand es 18-4. In Hälfte zwei gelang den Gästen gegen unsere Raumdeckung noch ein Tor. Am Ende hieß es 27-5. Am kommenden Wochenende steht das letzte Spiel dieser Saison auf dem Programm. Die Grün Weißen spielen in der Gieseler Halle gegen den SC Magdeburg. Besser als beim letzten Spiel (23-38) abzuschließen ist das Ziel. Nach der D Jugend stand das Spiel in der C Jugend auf dem Programm. Die Grün Weißen empfingen den Tabellendritten HSV Magdeburg. Verstärkt durch fünf Spieler der D Jugend begann ein ausgeglichenes Spiel. Keine Mannschaft konnte sich mit mehr als zwei Toren absetzen. Unser Team konnte einen 14-12 Vorsprung in die Halbzeit mitnehmen. Die Gäste glichen zu Beginn der zweiten Hälfte aus. Bis zur 38 Minute konnte sich kein Team absetzen. Dann begann der Endspurt unserer Mannschaft. Aus einem 21-21 wurde am Ende ein 32-25 Sieg. Den Abschluss der Jugendspiele bestritt unsere B Jugend. Gegner hier war ebenfalls die Vertretung des HSV Magdeburg. Unser Team stand vor dem letzten Spiel schon als guter Tabellenfünfter in dieser Saison fest. Gegen den Tabellenletzten gelang ein lockerer, ungefährdeter 37-25 Heimsieg. Die Trainer gaben allen Spielern reichlich Spielzeit. Insgesamt zehn Spieler konnten sich in die Torschützenliste eintragen. Wir danken allen Spielern und Trainern für ihr Engagement in der abgelaufenen Saison und drücken allen Mannschaften für die letzten Spiele die Daumen.

D Jugend 1 macht sauber

Written by

„Sei kein Saubär, mach mit sauber“- unter diesem Motto lädt die Stadt Wittenberg alljährlich im Frühjahr alle Interessierten ein, mit zu helfen, unsere Stadt vom Müll zu säubern. Nach knapp zwei Stunden Müll sammeln wunderten sich alle Beteiligten, was alles so in unserer Landschaft herumliegt. Fernseher, Koffer, Staubsauger, Bauschutt und jede Menge Plaste und Glas wurden entsorgt. Nach der Arbeit ging es dann zum Neuen Rathaus. Mit einer Bratwurst und Getränken bedankte sich die Stadt bei allen Helfern.

D Jugend 1 verpasst Überraschung

Written by

Die Mannschaft, die den Sieg am Ende mehr wollte, setzte sich am Samstag im Spiel GW 1 gegen Calbe verdient durch. Vor dem Spiel bestand für unser Team noch die Chance die Saison auf dem dritten Platz abzuschließen. Die Gäste konnten mit einem Sieg weiter vom Landesmeistertitel träumen. Mit diesen Vorraussetzungen entwickelte sich ein schnelles Spiel. Die Führung wechselte ständig. Unsere Mannschaft konnte nach 10 Minuten erstmal mit zwei Toren in Führung gehen. Doch statt mit Sicherheit weiter zu spielen, agierten unsere Spieler nervöser und unkonzentrierter. Ballgewinne wurden leichtfertig vertändelt, Chancen nicht genutzt. Die Gäste gingen mit einer zwei Tore Führung in die Pause. Bis zur 27. Minute konnten wir das Ergebnis noch offen halten. Doch da zeichnete sich schon ab, dass unsere Abwehr einen schlechten Tag erwischte. Viel zu wenig Gegenwehr ermöglichte es den Calbensern, zu leichten Tore zu kommen. Am Ende konnten sich die Gäste über einen 29-22 Auswärtserfolg freuen. Kommenden Samstag spielt unsere Mannschaft das letzte Heimspiel der Saison. Zu Gast ist das Team von BSV Magdeburg. Anwurf in der Stadthalle ist 12.15 Uhr.

Grün Weiß trauert um Werner Gläsel

Written by

Die Handballer des SV Grün Weiß trauern um Werner “ Oskar“ Gläsel. In dieser schweren Stunde sind unsere Gedanken bei seiner Familie. Wir wünschen seinen Angehörigen viel Kraft. Oskar war lange Spieler in unserer Männermannschaft. Für Chemie Piesteritz ging er in der DDR-Liga und in der DDR Oberliga auf Torejagd. Seine 7 m Würfe brachten die gegnerischen Torhüter zur Verzweiflung. Nach seiner aktiven Laufbahn war er jahrzehntelang als Fan auf der Tribüne. Im Block A nahe der Bande unterstützte er unsere Teams in guten und in schlechten Zeiten. Wir werden Werner „Oskar“ Gläsel stets in guter Erinnerung behalten.

D1 verliert Punkt

Written by

Das Positive zuerst. Die D-Jugend 1 blieb auch im dritten Spiel hintereinander ungeschlagen. Gegen spielstarke Gäste aus Calbe hieß es am Ende 22-22. Wenn man den Spielverlauf betrachtet, stellt sich das Ergebnis als Punktverlust dar. Am Anfang der zweiten Halbzeit führten unsere Jungs noch 17-12. Schon in der ersten Halbzeit ließen die Grün Weißen zahlreiche gute Gelegenheiten aus. So ging es auch in der zweiten Hälfte weiter. Die Gäste kamen Tor um Tor heran während wir Chancen vergaben. In der letzten Minute ging unsere Mannschaft 22-21 in Führung. Die Gäste glichen schnell aus. Mit 30 Sekunden auf der Uhr lief der letzte Angriff. Doch auch diese Möglichkeit konnte unser Team nicht nutzen. Jetzt gibt es in 14 Tagen auf Grund des Spielmodus das nächste Spiel gegen Calbe. Mit einer besseren Chancenverwertung ist ein Sieg im Bereich des Möglichen.

Grün Weiß ist Landesleistungsstützpunkt

Written by

Am gestrigen Samstag war es endlich soweit. Die Jugendabteilung des SV Grün Weiß Wittenberg Piesteritz wurde durch den Landessportbund zum Landesleistungsstützpunkt berufen. Die Ehrung vor dem Männerspiel wurde durch die Vizepräsidentin des Kreissportbundes Katharina Louzek vorgenommen. Thomas Noack, der stellvertretende Abteilungsleiter, nahm die Ehrung entgegen. Durch die Berufung zum Landesleistungsstützpunkt erwachsen für unseren Verein eine Reihe Vorteile. Eine erweiterte Förderung für unsere Arbeit ist ein Aspekt. Gleichzeitig wollen wir die besseren Bedingungen auch dafür nutzen, um unsere Nachwuchsarbeit weiter zu verbessern und unter Mitarbeit der Stadtverwaltung die Trainingsbedingungen zu optimieren. Aber bevor die nächsten Aufgaben anstehen, möchte sich der Vorstand bei allen ehrenamtlichen Trainern für die bisher geleistete Arbeit bedanken. Ein weiterer Dank geht an alle Eltern, die unsere Kinder jedes Wochenende durch Sachsen Anhalt fahren und an alle Unterstützer, die mit ihrem Engagement einen Spielbetrieb erst möglich machen.

D1 mit Auswärtssieg

Written by

In der Sachsen Anhalt Liga konnte unsere D Jugend 1 in Kühnau den zweiten Sieg in Folge erzielen. Gegen die Gastgeber setzten sich unsere Jungs mit 25-22 durch. Ein starker Beginn mit einer guten Torhüterleistung war die Grundlage für den Erfolg. Über die Stationen 4-0, 7-1 ging es mit einer Pausenführung von 15-11 in die Kabine. Zum Ende der Spielzeit schwanden die Kräfte bei unseren Spielern etwas und Kühnau kam auf zwei Tore heran. Doch am Ende wurde die Zeit clever heruntergespielt und fast mit dem Schlusspfiff gelang der 25. Treffer. Obwohl wieder drei Spieler bei der C-Jugend ausgeholfen haben und zwei aus verschiedenen Gründen gefehlt haben, reichte die spielerische Klasse diesmal zum Sieg. Der nächste Gegner ist die TSG Calbe. Nach der knappen Hinspiel Niederlage und der Finalniederlage beim Weihnachtsturnier, haben unsere Spieler nun Gelegenheit auf Wiedergutmachung. Allerdings muss die gute Leistung gegen Kühnau noch ausgebaut werden, wenn wir gegen die starken Gäste aus Calbe etwas zählbares erreichen wollen.

D1 mit zweitem Saisonsieg

Written by

Was unseren Männern gestern leider nicht gelang, schaffte unsere D Jugend 1. Das Team gewann in der Sachsen Anhalt Liga in Magdeburg gegen den BSV mit 32-18. Von Anbeginn war unsere Mannschaft in allen Belangen überlegen. Schnell stand es 10-2 für uns. In die Halbzeitpause ging es mit einer 20-7 Führung. Gleich nach Beginn der zweiten Hälfte wurde mit Pier Gensicke, unser Spielmacher, nach der dritten!! roten Karte zum duschen geschickt. Dann ging es Schlag auf Schlag. Zweimal standen nur drei Spieler unseres Teams auf dem Parkett. Trotzdem kamen wir auch in dreifacher Unterzahl zu Torerfolgen. Insgesamt gab es 12 Zeitstrafen gegen unser Team. Inklusive Trainer. Die Magdeburger kamen mit zwei gelben Karten durch das Spiel. Durch eine tolle Moral und gute spielerische Lösungen ließen sich die Grün Weißen nicht aus dem Konzept bringen. Allerdings hätte unsere Abwehr unter normalen Umständen niemals 18 Gegentore zugelassen.

D 1 gegen SCM

Written by

Am Samstag startete unsere D Jugend 1 mit dem Punktspiel gegen den SCM ins neue Jahr. Nach dem guten Abschneiden beim Weihnachtsturnier und beim Turnier in Haldensleben hatte sich die Mannschaft vorgenommen, ein besseres Ergebnis als im ersten Spiel zu erzielen. Zu Beginn des Spieles agierten unsere Jungs sehr nervös. Vier Bälle wurden zu Beginn einfach ins Aus geworfen. Weil auch die Gäste einige Chancen ausließen hielt sich der Rückstand in Grenzen. Bis zur Pause konnten sich die Magdeburger bis auf 12-21 absetzen. Anfangs Halbzeit 2 hatte unser Team die beste Phase. Mit drei Toren in Folge stand es 15-21. Bis zur 35. Minute konnte der Rückstand bei zehn Toren gehalten werden. Dann ließ die Kraft und die Konzentration etwas nach. Die Partie endete 23-38. Am Ende etwas zu hoch, denn bei besserer Chancenverwertung wäre ein noch ansehnlicheres Resultat möglich gewesen. Trotzdem kann man aus dieser Niederlage einige positive Erkenntnisse mitnehmen. Und wenn uns endlich mal der komplette Kader zur Verfügung steht und somit auch Alternativen von der Bank eingewechselt werden können, werden sich auch gute Ergebnisse einstellen.