Vier tolle Tage

Geschrieben von

Das 51.Weihnachtsturnier ist nach vier Tagen Handball Pur jetzt schon wieder Geschichte. Nach zwei Jahren Zwangspause haben die Helfer und die Verantwortlichen bei Grün Weiß bewiesen, dass Sie nicht verlernt haben, ein perfektes Turnier auf die Beine zu stellen und durchzuführen. Auch wenn im weiblichen Bereich noch nicht die Teilnehmerzahlen der Vor-Corona Zeit erreicht werden konnten, war dennoch in allen Altersklassen ein gutes Starterfeld zusammen.

Von den Schulteams und der F Jugend am ersten Tag bis zum Männerturnier am letzten Tag wurde die Stadthalle von vielen Besuchern frequentiert.

Hier noch einmal die Platzierungen in den Altersklassen:

E Jugend

  1. DHfK Leipzig
  2. Nordhäuser SV
  3. SG Kühnau 2

D Jugend

  1. Radeberger SV
  2. JSpG Kühnau/DRHV 06
  3. SV GW

C Jugend w

  1. JSpG Kühnau/Dessau
  2. VfB Eilenburg
  3. SV GW

B Jugend w

  1. JSpG Kühnau/DRHV
  2. Großenhainer HC
  3. SV GW

C Jugend

  1. JSpG Kühnau/DRHV
  2. HSV Wildau
  3. BSV Magdeburg

B Jugend

  1. SV GW
  2. LVB Leipzig
  3. JSpG Kühnau/DRHV

Männer

  1. SV GW 1
  2. Radis
  3. Eilenburg

Um unser traditionsreiches Turnier durchführen zu können, brauchen wir viel Hilfe. Bedanken möchte ich mich hiermit ganz herzlich bei der Deutschen Bank, dem KSB Wittenberg, der Fa. Heßler&Witt, WIKANA, Autohaus Gänsicke, der Stadt Wittenberg, der Bäckerei Wußmann, der Giese Group und Klaus Schönfeldt.

Zur täglichen Absicherung an den Turniertagen bedanke ich bei allen vom Catering, Fabian Höse, unseren jungen und unseren erfahrenen Schiedsrichter. Danke an alle Trainer und Eltern.

Ich wünsche allen, die Grün Weiß Handball in der Stadthalle möglich machen, ein schönes und gesundes neues Jahr.

51. Weihnachtsturnier

Geschrieben von

Das Weihnachtsturnier ist jetzt komplett. Alle Teilnehmer sind auf der Homepage aufgelistet. Die Spielpläne sind verschickt. Wer nichts bekommen hat, meldet sich bitte bei uwe.kunert@wb-handball.de

Wir freuen uns auf Euch. Wir sehen uns in der Stadthalle!!!

Handball Jahr neigt sich dem Ende entgegen

Geschrieben von

Am kommenden Wochenende steht für die meisten Grün Weiß Teams der letzte Spieltag des Jahres auf dem Programm.

Die richtige Zeit, dass Handball Jahr noch einmal zu betrachten.

Los ging es mit einer Handballfreien Zeit am Jahresanfang. Unsere Männer musste in der MOL bis März wegen der Coronabestimmungen pausieren. Der Spielplan wurde daraufhin auf eine kurze Abstiegsrunde minimiert. Leider reichte es am Ende, nach der unnötigen Niederlage in Plauen, nicht mehr für ein echtes Endspiel um den Klassenerhalt in der Stadthalle. So folgte der bittere Abstieg in die Sachsen Anhalt Liga.

Der Neustart in der aktuellen Saison verlief bisher optimal. Verlustpunktfrei steht Team 1 an der Tabellenspitze.

Bei unserer zweiten Männermannschaft ist noch etwas Sand im Getriebe. Ein kurzfristiger Trainerwechsel aus persönlichen Gründen am Anfang der Saison konnte ohne Bruch vorgenommen werden. Leider hatte die Mannschaft viel Verletzungspech. So mussten auch Spieler von Team 3 aushelfen. Hoffen wir für das neue Jahr, dass sich die Personalsituation entspannt. Dann wird es auch schnell wieder Erfolge zu feiern geben.

Im Jugendbereich gibt es für mich in diesem Jahr nur einen Sieger. Das ist unsere E Jugend.

Das Team setzt sich aus vier „erfahrenen “ Spielern und ganz viel neuen Spielern zusammen. Das erste Punktspiel der Saison war auch gleichzeitig für viele das erste Handballspiel überhaupt. Dementsprechend sehen die Spielergebnisse auch aus. Doch mit welchem Eifer und großer Freude die Jungs und Mädchen beim Training arbeiten, nötig schon großen Respekt ab. Und wir haben wöchentlich Zulauf von neuen Spielern. Es dauert vielleicht noch ein Jahr bis unser Team wieder richtig mitspielen kann. Doch mit dem Einsatz aller ist es wirklich nur eine Frage des Wann und nicht des Ob.

Mittlerweile haben wir auch wieder eine zahlenmäßig starke F Jugend. In den Pandemie Zeiten ist es sehr schwierig gewesen neue Kinder zu begeistern und als Abteilungsleiter muss ich mir das selbst ankreiden, das Augenmerk auf die wichtigste Mannschaft des Vereins, verloren zu haben.

Ein Höhepunkt im ausgehenden Jahr war sicherlich unser Handball Tag unter dem Motto „Tradition bewahren – Zukunft gestalten „. Das Spiel gegen die Füchse aus Berlin und die Ehrung unserer DDR Oberliga Helden von vor 40 Jahren in der vollbesetzten Stadthalle wird sicherlich vielen noch lange im Gedächtnis bleiben.

Jetzt steht als letzter Höhepunkt das 51. Weihnachtsturnier im Kalender. Nach zwei Jahren Zwangspause freuen wir uns auf den Neustart. Bisher haben wir 34 Nachwuchsteams in 6 Altersklassen am Start. Also nochmal viel zu tun.

Alle Aktivitäten die wir planen und durchführen wären natürlich nicht möglich, ohne Unterstützung von Sponsoren, Eltern, Trainern, Helfern und Zuschauern.

Nachdem Corona für beendet erklärt wurde, kommt jetzt die nächste Herausforderung auf die Vereine und Hallenbetreiber zu. Hygienekonzept, Saisonabbrüche, Unterbrechungen, Zuschauerbeschränkungen werden jetzt abgelöst von Energiekrise und Inflation.

Wir sind jetzt noch mehr als sonst von Sponsoren und zahlenden Zuschauern abhängig. Unser Ziel ist der Wiederaufstieg in die Mitteldeutsche Oberliga. Eine weitere Saison in der Sachsen Anhalt Liga ist nicht akzeptabel und auch nicht praktikabel. Das Niveau in der Liga rechtfertigt den jetzt betriebenen Aufwand nicht.

Als Ausblick hier noch eine wichtige Information. Im nächsten Jahr steht die Wahl des neuen Vorstandes der Abteilung Handball auf dem Plan. Nach dem Ende der Saison werden die Handballer eine neue Leitung wählen.

Jetzt bleibt mir nur noch übrig mich bei ALLEN zu bedanken, die uns ermöglichen, Handball in Wittenberg weiter auf gutem Niveau anbieten zu können. Danke an alle Sponsoren! Danke an jeden Zuschauer! Danke an unsere Trainer! Und dabei auch Danke an die Partner unserer Trainer! Danke an alle Spieler! Danke an unsere Eltern/Fahrer! Danke an die Helfer die jeden Spieltag organisieren und möglich machen! Danke an alle Leute im Hintergrund! Und Danke für jeden noch so kleinen Beitrag, jede noch so kleine Aktion. Nichts ist unwichtig.

Ich wünsche allen eine Schöne Weihnachtszeit! Und einen erfolgreichen Jahreswechsel.

Wir sehen uns in der Stadthalle!

HANDBALL FÜR WITTENBERG