Einladung Mitgliederversammlung

Geschrieben von

Der SV Grün Weiß Wittenberg Piesteritz e.V Abteilung Handball lädt alle Mitglieder, Eltern und Interessierte am Freitag, den 09.07. 2021 um 18.00 Uhr zur ordentlichen Mitgliederversammlung ein. Die Versammlung mit Wahl des neuen Vorstandes findet im Außenbereich der Sporthalle Am Elbhafen statt.

Tagesordnung:

1.Begrüßung

2. Verlesen der Tagesordnung

3. Festlegen Versammlungsleiter und Schriftführer

4. Bericht des alten Abteilungsvorstand

5. Entlastung der alten Abteilungsvorstandes

6. Vorstellung der Kandidaten für neuen Abteilungsvorstand

7. Wahl der neuen Abteilungsleitung

8. Sonstiges

9. Verabschiedung


Wer Lust hat, im Vorstand mitzuarbeiten und künftig Einfluss auf die Vereinsarbeit nehmen möchte, meldet sich bitte beim derzeitigen Abteilungsleiter Uwe Kunert.

10 Jahre Vize-Landesmeister

Geschrieben von

Vor 10 Jahren stand am Ende der Saison 2010/2011 die A Jugend der JSpG Radis/Piesteritz auf dem 2. Platz in der Sachsen Anhalt Liga. Nach dem Wechsel von Eugen Johannes ein Jahr zuvor von Radis nach Wittenberg, folgten vor der Saison 2010/2011 noch Christian Jünemann und Steffan Ewert. Nach einer tollen Saison war nur der SC Magdeburg besser als wir. Im Rückspiel in Magdeburg konnten wir dem Favoriten lange Paroli bieten. Am Ende reichte es nicht ganz. Das war der einzige Tag in den zwei Jahren , wo der Trainer etwas angefressen war. Der eine oder der andere kann sich sicher noch erinnern.

Nach dem Vize Meister schaffte das Team nach altersbedingten Abgängen in der folgenden Saison den 3. Platz in der Meisterschaft. Mit einem Minikader, 8 Spieler und ein Torhüter, spielten die Jungs eine weitere tolle Saison. Glinde wurde Landesmeister mit nur einem Minuspunkt. Den hatten wir ihnen abgeknöpft. Zweiter wurde Staßfurt, dass wir in einem tollen Spiel in der Stadthalle am letzten Spieltag besiegen konnten und so den dritten Platz sicherten. Die Feier danach war legendär. Ganz nebenbei wurde Eugen Johannes in jedem Jahr Torschützenkönig in der Sachsen Anhalt Liga.

Zwei tolle Jahre als Jugendspielgemeinschaft Radis-Piesteritz gingen zu Ende. Noch heute stehen viele Spieler im Kontakt.

Für mich eine Bestätigung, dass soviel möglich wäre, wenn man Engstirnigkeit und Vereinsdenken in den Hintergrund stellen könnte. Da aber jeder seine eigene Suppe kochen möchte, wird es wohl noch eine ganze Weile dauern, bis wieder ein Vize Landesmeister im Jugendbereich aus dem Kreis Wittenberg kommt.

Gern hätte sich unser altes Team zum Jubiläum getroffen und noch einmal gemeinsam gespielt. Vielleicht kriegen wir das, bei weiterer Entspannung der gegenwärtigen Situation, im Juli noch hin.

Folgende Spieler gehörten in den zwei Jahren zur Jugendspielgemeinschaft:

Alexander Faust (der Beste Torhüter der Liga), Christian „Struppi“ Hohaus (brachte seine Nebenleute ins Spiel), Eric Wegener ( unser Schönspieler) , Fabian Richter (Kreisläufer mit unglaublichen Bewegungen), Tim „die Hand“ Kummer (machte als Rechtshänder die spektakulärsten Tore von Rechtsaußen), Stefan Ewert ( unser schnellster) , Christian Jünemann ( brachte eine ganz neue Art der Abwehrarbeit ins Spiel, sehr zum Missvergnügen unserer Gegner), Paul Neidel ( Treffsicher und immer gut für rote Karten), Christian Reinicke ( sprang bis an die Hallendecke), Robin Hentze (Handball Lehrling und Kraftpaket), Eugen Johannes ( verlängerter Arm des Trainers auf dem Parkett und Alleskönner), Maximilian Faust ( unser Jüngster mit großem Kämpferherz),

Danke Jungs, für die zwei unglaublichen Jahre!!!!

Neues von Grün Weiß

Geschrieben von

Während sich die Vorbereitung der 1. Mannschaft auf die neue Saison bisher nur auf Meetings und Telefonate beschränken muss, hat für unsere männliche C Jugend das Training schon bekommen. Im Rahmen der Corona Verordnung treffen sich die Jungs zweimal wöchentlich im Volkspark zum laufen. Das Angebot wird gut angenommen. Seit zwei Wochen gibt es nun die Möglichkeit, die Mannschaftskollegen wieder persönlich zu treffen.

Unser Verein hat in Zusammenarbeit mit dem KSB ein Pilotprojekt entwickelt. Ziel ist es, eine Hallenöffnung zu erreichen und damit zu beweisen, dass mit einem verantwortungsvollen Umgang mit der derzeitigen Situation, Handball, so wie wir ihn kennen, wieder möglich werden kann. Die erste Hürde, Landkreis und Gesundheitsamt, hat das Projekt bereits geschafft. Die Entscheidung liegt jetzt beim Land.

Erfreulich ist, dass der Landessportbund Sachsen Anhalt, uns den Status Landesleistungsstützpunkt erneut verliehen hat.

Aktuell laufen die Planungen mit der Stadt und dem Landkreis für die Hallenbelegung. Der Rahmenspielplan der MOL und des HVSA liegen vor. Der erste Spieltag für unser Team 1 ist für das Wochenende 11./12.09. geplant. Ob mit einem Heim-oder Auswärtsspiel steht allerdings noch nicht fest. Sobald eine Entscheidung der AG Spieltechnik vorliegt, wird es eine Veröffentlichung geben.

Während sich die Kaderplanung bereits auf der Zielgeraden befindet, gilt unser Augenmerk wie immer der Suche nach Unterstützern. Die Saison wird hoffentlich lang. Völlig offen ist natürlich die Frage der Zuschauerzahl in der Stadthalle. Wir hoffen natürlich auf eine volle Halle. Das wäre nicht nur wichtig für die Stimmung sondern auch in wirtschaftlicher Hinsicht nötig. Noch ist ja Zeit genug und der derzeitige Trend lässt die Hoffnung leben. Wer uns unterstützen möchte oder jemanden kennt, der dies tun will, kann sich gern bei uns melden.

Das war erstmal ein aktueller Überblick. Bis bald mit hoffentlich nur noch guten Neuigkeiten.

Handball für Wittenberg, 4. Liga GW ist dabei