Search Results for:

D1 mit zweitem Saisonsieg

Written by

Was unseren Männern gestern leider nicht gelang, schaffte unsere D Jugend 1. Das Team gewann in der Sachsen Anhalt Liga in Magdeburg gegen den BSV mit 32-18. Von Anbeginn war unsere Mannschaft in allen Belangen überlegen. Schnell stand es 10-2 für uns. In die Halbzeitpause ging es mit einer 20-7 Führung. Gleich nach Beginn der zweiten Hälfte wurde mit Pier Gensicke, unser Spielmacher, nach der dritten!! roten Karte zum duschen geschickt. Dann ging es Schlag auf Schlag. Zweimal standen nur drei Spieler unseres Teams auf dem Parkett. Trotzdem kamen wir auch in dreifacher Unterzahl zu Torerfolgen. Insgesamt gab es 12 Zeitstrafen gegen unser Team. Inklusive Trainer. Die Magdeburger kamen mit zwei gelben Karten durch das Spiel. Durch eine tolle Moral und gute spielerische Lösungen ließen sich die Grün Weißen nicht aus dem Konzept bringen. Allerdings hätte unsere Abwehr unter normalen Umständen niemals 18 Gegentore zugelassen.

D 1 gegen SCM

Written by

Am Samstag startete unsere D Jugend 1 mit dem Punktspiel gegen den SCM ins neue Jahr. Nach dem guten Abschneiden beim Weihnachtsturnier und beim Turnier in Haldensleben hatte sich die Mannschaft vorgenommen, ein besseres Ergebnis als im ersten Spiel zu erzielen. Zu Beginn des Spieles agierten unsere Jungs sehr nervös. Vier Bälle wurden zu Beginn einfach ins Aus geworfen. Weil auch die Gäste einige Chancen ausließen hielt sich der Rückstand in Grenzen. Bis zur Pause konnten sich die Magdeburger bis auf 12-21 absetzen. Anfangs Halbzeit 2 hatte unser Team die beste Phase. Mit drei Toren in Folge stand es 15-21. Bis zur 35. Minute konnte der Rückstand bei zehn Toren gehalten werden. Dann ließ die Kraft und die Konzentration etwas nach. Die Partie endete 23-38. Am Ende etwas zu hoch, denn bei besserer Chancenverwertung wäre ein noch ansehnlicheres Resultat möglich gewesen. Trotzdem kann man aus dieser Niederlage einige positive Erkenntnisse mitnehmen. Und wenn uns endlich mal der komplette Kader zur Verfügung steht und somit auch Alternativen von der Bank eingewechselt werden können, werden sich auch gute Ergebnisse einstellen.

Die ZWEITE will siegreich ins neue Jahr starten – Erste Männer zu Gast in Kühnau

Written by

Am kommenden Wochenende begrüßen die Mannschaften des SV Grün-Weiß Wittenberg das Handballjahr 2019 so richtig. Nach der langen Winterpause müssen wieder alle Teams ran.

Dabei will die zweite Männermannschaft des SV Grün-Weiß Wittenberg bei der TSV Blau-Weiß Brehna mit einem Sieg in das Jahr 2019 starten. Der aktuelle Spitzenreiter der Anhaltliga gastiert beim achten. Trotz der komfortablen Tabellensituation erwartet die ZWEITE ein schweres Spiel, denn die TSV präsentiert sich als Heimstark. Die Ergebnisse gegen die Topteams der Liga, den HBC Wittenberg (21-21) und der knappen Niederlage gegen Holzdorf (26-27) sprechen für sich. Insgesamt konnten die Blau-Weißen bisher eine recht ausgeglichene Bilanz von vier Siegen, einem Unentschieden und fünf Niederlagen aufweisen.

Das Hinspiel im September konnten die Grün-Weißen mit 31-24 gewinnen. Die Devise ist klar, auch das Rückspiel, in der wohl kleinsten Halle der Liga, soll gewonnen werden. Dafür muss man an die Leistungen kurz vor dem Jahreswechsel anknüpfen, Defensiv gut stehen und im Umkehrspiel das Tempo forcieren. Im Positionsangriff gilt es gegen eine robust und kompakt deckende Brehnaer Verteidungung Lücken zu erspielen und die Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor darf nicht fehlen. Anpfiff in Brehna ist am Samstag um 17:00 Uhr.

Für die erste Männermannschaft geht es am Samstag ebenfalls auf Reisen. Um 18:00 Uhr gastiert die Mannschaft bei der SG Kühnau. Nach dem gelungenen Rückrundenauftakt gegen den DRHV 2 ist die Die Devise klar, man will sich für die knappe 21-22 Heimpleite revanchieren. Nach dem überraschend souveränen Auftakt der Kühnauer von sechs Siegen ist die SG abgerutscht auf Tabellenplatz sieben. Seit drei Spielen wartet Kühnau nun auf einen Sieg um die negativ Serie vor dem Jahreswechsel zu überwinden. Auf Grün-Weißer Seite konnte man aus den letzten fünf Spielen immerhin vier Siege mitnehmen. Gegen Kühnau soll nun der zweite Sieg der Rückrunde her. Wenn man an die Leistung aus dem Spiel gegen den DRHV anknüpft, so sind durchaus Pluspunkte drin.

Die weiteren Spiele des Wochenendes auf einem Blick:

Samstag, 26.01.2018

9:30 Uhr D-Jungs 2 – HSG Wolfen 2000

11:00 Uhr D-Mädels – SG Kühnau

12:30 Uhr D-Jungs – SC Magdeburg

15:30 Uhr C-Jungs – Kühnau/DRHV 06

17:00 Uhr B-Jungs – SG Kühnau

Wir wünschen allen Teams maximale Erfolge!


Israels U23 in der Stadthalle

Written by

Zu Gast in der Stadthalle war die U 23 Auswahl aus Israel. Die Gäste setzten sich am Ende mit 27-14 gegen unsere Männer durch. An dieser Stelle noch einmal vielen Dank, dass ihr da wart.

Internationaler Test in der Stadthalle

Written by

Am Donnerstag gibt es ein besonderes Testspiel in der Stadthalle. Unsere Grün Weißen empfangen die israelische U 19 Nationalmannschaft. Anwurf in der Stadthalle ist 18.45 Uhr. Der Eintritt zum Testspiel ist frei. Trotz der ungewohnten Anwurfzeit würden sich beide Teams über zahlreiche Zuschauer freuen.…

Erstes Punktspiel 2019 am Sonntag

Written by

Am Sonntag um 16.00 Uhr bestreiten die Handballer des SV Grün Weiß Wittenberg ihr erstes Punktspiel im neuen Jahr. Zu Gast in der Stadthalle ist die zweite Mannschaft des Dessau-Rosslauer HV. Nach dem überraschenden Sieg unserer Männer am ersten Spieltag in Dessau erwartet die Zuschauer sicher ein spannendes Spiel. Die Gäste werden alles tun, um als Sieger vom Parkett zu gehen. Bis auf Lucas Knape stehen unserem Trainer alle Spieler zur Verfügung. Die Mannschaft hofft auf Unterstützung von den Rängen.

D Jugend 1 gewinnt in Haldensleben

Written by

Nach dem zweiten Platz bei unserem Weihnachtsturnier war unsere D Jugend 1 zu Gast beim 10. Manuel Nahrun Cup in Haldensleben. In Gruppe 1 trafen unsere Jungs auf Gastgeber Haldensleben und auf den Güsener HC. Beide Spiele konnten gewonnen werden. (12-4, 13-5) Im Halbfinale konnten wir gegen SV Langenweddingen mit 11-2 gewinnen. Das Finale bestritt unser Team gegen BSV Magdeburg. Mit dem 12-6 Erfolg stand unser Turniersieg fest. Durch die WM Pause dauert es jetzt noch bis zum 26.1. bevor unsere Mannschaft wieder ein Pflichtspiel bestreitet. Zu Gast in der Stadthalle ist der SC Magdeburg.

Drei Tage Handball

Written by

Unser 49. Weihnachtsturnier ist beendet. An drei Tagen wurde in sechs Altersklassen im männlichen und weiblichen Bereich toller Handballsport geboten. Insgesamt 50 Teams mit über 500 Spielern trafen in der Stadthalle und der Polizeihalle aufeinander. Unser besonderer Dank geht an Frau Hartung von der Stadtverwaltung, die es uns unbürokratisch ermöglicht hat, ein Teil des Turniers in die Mehrzweckhalle auszulagern. Des weiteren möchten wir uns bei Stefan (Herr Konsum) vom Catering im Foyer bedanken, bei den Stadtwerken Wittenberg, bei der Hallenverwaltung der Stadt Wittenberg, Getränkemarkt Kreutz, Rainer Schultz von der MZ, WIKANA, bei Maik und Anne, Berndte, Jan, Alex, Grit, Siggi, Tim, Achim, Alex, Humer, Bodo, Heiko,Thomas, Maik und Nico. Und bei allen anderen die jetzt grad vergessen wurden. Ohne Euch hätte dieses Turnier nicht stattgefunden. Und mit Euch werden wir 2019 unser 50. Weihnachtsturnier durchführen können.

Weihnachtsturnier und Hyundai Cup

Written by

Nach den Weihnachtsfeiertagen ist es wieder so weit. Die 49. Auflage unseres Weihnachtsturniers startet in der Wittenberger Stadthalle. Vom 27.12. bis zum 29.12. treten unsere Jugendteams in den verschiedenen Altersklassen  an. Den Anfang machen unsere jüngsten Handballer der F Jugend. Teams aus Belzig, Coswig und unseren Partnerschulen spielen ab 09.00 Uhr um den Sieg. Für die Schulmannschaften der GS Käthe Kolwitz und der GS Heinrich Heine wird es der erste Auftritt in der großen Halle. Ab 13.00 Uhr läuft dann das E-Jugend Turnier. Wie in den letzten Jahren wird auch in diesem Jahr ein hochkarätiges Teilnehmerfeld am Start sein. Teams vom SC Magdeburg, DHfK Leipzig, Gommern, BSV Magdeburg, Coswig, Belzig und Elbflorenz Dresden sorgen für Spannung. Am 28.12. ebenfalls um 09.00 Uhr geht es dann weiter mit der D Jugend männlich und weiblich. Dann treffen unsere drei Mannschaften u.a. auf Calbe, Frankfurt/Oder, Möckern und BSV Magdeburg. Ab Mittag greifen unsere C Jugend Teams ins Turniergeschehen ein. Mit dem HSV Wildau können wir einen neuen Turnierteilnehmer in Wittenberg begrüßen. Im weiblichen Bereich können wir Mannschaften u.a. aus Großenhain und Querfurt begrüßen. Am 29.12. gehen dann unsere großen Jungs an den Start. Ab 10.00 Uhr trifft unsere B-Jugend auf den Titelverteidiger Frankfurt/ Oder, Belzig, Biederitz, Eilenburg und Coswig. Ab 15.00 Uhr findet dann zum dritten Mal unser Männerturnier statt. Während bisher um den Pokal der Kfz Innung Wittenberg gespielt wurde, gibt es in diesem Jahr die erste Auflage des HYUNDAI Cups. Ausrichter ist das Autohaus Gänsicke in Wittenberg. Mit dem HSV Apolda aus der vierten Liga, dem MBSV Belzig, der SG Kühnau und dem Titelverteidiger SV GW erwarten wir spannende Spiele. Unser Organisationsteam um Maik und Anne Kathrin Pannicke freuen sich an den drei Tagen auf tolle Spiele, gute Stimmung und viele Zuschauer.

Anhaltliga: Die ZWEITE gewinnt Abwehrschlacht im Lokalderby

Written by

Das Derby zwischen der zweiten Männermannschaft des SV Grün-Weiß Wittenberg/P. und dem Jessener SV 53 war beim 22-21 eine wahre Abwehrschlacht. Die Partie am Sonntagnachmittag war geprägt von zwei robusten Abwehrreihen. Auf der einen Seite zeigte der JSV zu Recht, dass sie die beste Defensive der Liga besitzen. Auf Grün-Weißer Seite zeigte man ebenfalls dass man sehr gut verteidigen kann. Die Anfangsphase gehörte zunächst den Gästen. Zwar markierte Kevin Auer das 1-0 für die Hausherren, doch in der Folge konnte Jessen ausgleichen und selbst eine 1-2 Führung verbuchen. Beim Stand von 2-4 schienen dann die Grün-Weißen aufgewacht. Durch Treffer von Christian Hohaus, Jari Zuzanek und Patrick Lehmann drehte man die Partie mit einem 5-0 Lauf auf 7-4 (13.Spielminute). Doch Jessen ließ sich nicht abschütteln und es kam zu einem offenen Schlagabtausch. Grün-Weiß legte vor und Jessen egalisierte den Vorsprung. Es entwickelte sich eine torarme erste Halbzeit, welche geprägt war von zahlreichen Fehlwürfen und ausgelassenen Chancen auf beiden Seiten. Hinzu kamen wie bereits beschrieben die zwei robusten Abwehrreihen. Über die Stationen 7-7, 9-8 bis zum 9-9 blieb die Partie offen. Kurz vor dem Pausentee konnten sich dann die Grün-Weißen mit dem 11-9 durch Jari Zuzanek auf zwei Tore absetzen.

 

In den zweiten Durchgang starteten die Grün-Weißen sehr konzentriert. Im Angriff fand man nun vermehrt Lücken im soliden Abwehrverbund der Gäste und so konnte man die Führung bis zur 37.Minute auf 14-10 ausbauen. Doch Jessen bewies Moral, kämpfte sich zurück in die Partie und drehte das Spiel in der 51.Spielminute auf 16-17. Diese Führung hatte in der 52.Spielminute beim 17-18 noch Bestand und so ging es in die heiße Schlussphase. Mit noch sieben Minuten auf der Uhr warf Jari Zuzanek die erneute 19-18 Führung. Es entwickelten sich drei torlose Minuten wo die Grün-Weißen es verpassten das Spiel zu entscheiden. Jessen nutzte dies und glich in der 57.Minute erneut aus. Wieder waren es die Grün-Weißen welche durch Christian Hohaus, 20-19 in Führung gingen und Jessen wiederum prompt egalisierte (20-20). 20 Sekunden vor dem Ende konnte Kevin Auer per 7 Meter zum 21-20 erhöhen. Jessens Trainer Thomas Trompke reagierte sofort mit einer Auszeit um den letzten Spielzug zu besprechen. Sechs Sekunden vor dem Abpfiff konnte der JSV durch Patrick Rose zum 21-21 ausgleichen. Der Jubel auf Jessener Seite war groß denn es schienen die Entscheidung und der Punktgewinn zu bedeuten.

Mit noch vier Sekunden auf der Uhr versuchte Torwart Alexander Faust durch eine schnelle Mitte und einen Pass auf Maximilian Wehner noch einen letzten Torversuch zu erzwingen. Doch Jessens Daniel Kretschmann verhinderte unsportlich das Anspiel zum Anwurf. Während sich Kretschmann für seine Aktion feiern ließ entschied das gut pfeifende unparteiische Gespann folgerichtig auf 7-Meter für die Grün-Weißen und rote Karte für den jessener, da eine letzte Torchance verwehrt wurde. Mit dem Schlusspfiff verwandelte Kevin Auer nervenstark zum vielumjubelten 22-21.

 

Somit beendet die zweite Männermannschaft das Handballjahr 2018 mit einem Heimerfolg, in einem sehr fairen Derby mit einer wahren Abwehrschlacht. Ein Blick auf die Tabelle lässt noch keine genaue Ortsbestimmung zu, da sowohl Verfolger HBC Wittenebrg als auch Holzdorf jeweils Spiele weniger haben.

Das nächste Spiel für die ZWEITE findet erst am 26.01.2019 statt. Dann gastiert man beim TSV Blau-Weiß Brehna.

Doch das Handballjahr 2018 bietet noch ein kleines Highlight! Nach Weihnachten findet noch das traditionelle Weihnachtsturnier in seiner 49.Auflage statt. Vom 27.-29.12.2018 messen sich Mannschaften aller Altersklassen. Also schon jetzt rot im Kalender anstreichen!

Für die ZWEITE siegten Alexander Faust im Tor, Vincent Renner, Christian Hohaus(3), Kevin Auer(9), Robert Weis, Max Giese, Paul Grasenack(1), Jaroslav Zuzanek(6), Marcus Ringlepp, Stephan Schmidt(1), Erik Kunert, Maximilian Wehner, Patrick Lehmann(1), Benjamin Scholz(1)