Team 2 mit Saisonabschluss – Erste Männer gastieren beim Tabellenletzten

Written by Published in Allgemein

Am kommenden Spieltag sind wieder einige Teams des SV Grün-Weiß Wittenberg im Einsatz, für andere ist die Saison bereits gelaufen oder in den finalen Zügen.

Für die zweite Männermannschaft steht am Samstag um 19:30 Uhr das letzte Spiel der aktuellen Spielzeit auf dem Plan. Zu Gast ist der Drittplatzierte, der SV Finken Raguhn e.V.. Während die Grün-Weißen ihr letztes Spiel bestreiten, haben die Finken noch zwei Spiele weniger. Trotzdem ist es für beide Teams das Duell um den zweiten Platz. Diesen haben momentan die Grün-Weißen inne und wäre ihnen bei einem Sieg auch nicht mehr zu nehmen.
Die Devise ist demnach eindeutig, das letzte Spiel soll gewonnen werden und zudem will man die unnötige Hinspielniederlage von 32-29 vergessen machen. Entsprechendes Selbstvertrauen hat sich das Team um Trainer-Duo Wende/Rohmann bereits am vergangenen Spieltag geholt. Aus einer starken Defensive heraus wurde die TuS Radis 2 mit 16-29 souverän geschlagen. Diese Leistung muss man nun auch gegen Raguhn abrufen um den torgefährlichen Rückraum um ihren Topshooter Reik Topak in den Griff zubekommen. Zudem sind die Finken seit fünf Spielen ungeschlagen und wussten ebenfalls zuletzt zu überzeugen. Zu Hause bezwang man Radis mit 39-24.

Demnach wird den Grün-Weißen im letzten Spiel noch einmal alles abverlangt, um Platz zwei zu verteidigen und die Saison mit einem erfolgreichen Abschluss zu krönen. Trotz der bescheidenen Anwurfzeit hofft das Team auf große Unterstützung von den Rängen.

Für die erste Männermannschaft steht am Samstag Wiedergutmachung auf dem Plan. Nach der desolaten Heimvorstellung gegen die TSG Calbe gastiert das Team beim Tabellenletzten, der SG Lok Schönebeck. Schönebeck steht seit dem letzten Spieltag und der 35-24 Auswärtsniederlage beim BSV Magdeburg, als erster Absteiger fest und konnte in der bisherigen Spielzeit nur drei magere Pünktchen sammeln. Die Favoritenrolle ist also klar vergeben. Für die Grün-Weißen gilt es endlich auch im Angriffsspiel zu überzeugen um Platz sechs nicht aus den Augen zu verlieren. Im Hinspiel taten sich die Grün-Weißen gegen harmlose Schönebecker schwer, man gewann dennoch mit 30-25. Trotzdem darf man das Spiel nicht auf die leichte Schulter nehmen. Anpfiff in Schönebeck ist um 17:30 Uhr.

Die weiteren Spiele auf einem Blick:

Samstag, 06.04.2019

12:30 Uhr SC Magdeburg – D-Jugend
13:15 Uhr Jessener SV 53 – E-Jugend

Sonntag, ß7.04.2019

12:00 Uhr SV Irxleben – C-Jungs

Wir wünschen allen Teams maximale Erfolge!

Alexander Faust