Allgemein (340)

1. Männer holt Punkt in Aschersleben!

Geschrieben von

Vierpunktespiel beim HC Aschersleben

Geschrieben von


Abwehrschlacht endet Unentschieden

Geschrieben von

Am vergangenen Samstag hieß es für unsere 1.Männermannschaft wieder auswärts eine schwere Hürde zu nehmen, beim Tabellensechsten HSV Apolda.
Für unsere Männer stand die Wichtigkeit dieser Partie bereits in den letzten beiden Trainingswochen fest, man wollte unbedingt die ersten Pluspunkte auf dem Konto haben. Konzentriert und akribisch wurde sich so auch auf den Gegner vorbereitet und die hohe Niederlage aus dem Spiel gegen Halle vergessen gemacht. Auch ein weiterer Neuzugang konnte unter den Trainingswochen der Mannschaft vorgestellt werden. Mit Nils Hübscher konnte man einen alten Bekannten reaktivieren. Er bildet mit Christian Brandt das jetzige Torhütergespann, da Jan Knabe noch auf unbestimmte Zeit gesundheitlich verhindert ist. Nils Hübscher sollte auch gleich zum Start der Partie seine Spielanteile in seiner Heimat Apolda
bekommen.
Die Gastgeber gingen 1:0 in Führung, konnten diese aber zuerst nicht ausbauen und nicht verteidigen. Da sich keines der beiden Teams absetzen konnte hieß es nach 12.Spielminuten 5:4 für Apolda. Es folgte eine Schwächephase unserer Grün Weißen, in dieser Phase stand man in der Deckung nicht hundertprozentig und im Angriff hatte man eine schlechte Chancenverwertung. Dieses nutzte Apolda um in der 24.Spielminute auf 10:5 zu erhöhen. Eine Auszeit vom Trainerteam Uscins/Picker und ein Wechsel auf der Torhüterposition sollten das Team wieder wachrütteln und den Ehrgeiz wecken. Dieses zeigte sofort Wirkung. Es entwickelte sich jetzt wieder ein Spiel auf Augenhöhe, angetrieben von einem starken Pascal Hernig auf der Mitteposition und einem aufopfernd kämpfenden Chris Hoffmann im Deckungszentrum. Bis zur Halbzeit konnte man so auf 12:8 verkürzen.
Der zweite Durchgang war noch keine 6 Minuten alt, da hatte sich der SV dank zweier weiterer Treffer von Tomás Pavlicek und Kevin Pachaly wieder auf 12:10 an Apolda heran gearbeitet.
Es schenkten sich beide Mannschaften mit konsequenter Abwehrarbeit gegenseitig nichts, das Spiel blieb knapp und umkämpft. Allerdings gelang es unseren Männern in dieser Phase besser, ihre Angriffe erfolgreich und geduldig auszuspielen. Dass die Abwehr so gut stand hatte einen Grund: Christian Brandt. Er entschärfte gleich reihenweise freie Würfe ( 55% gehaltene Bälle im Spiel), Lohn hierfür war eine 2 Tore Führung unserer Männer in der 52.Spielminute. Apolda ließ sich aber nicht abschütteln was auch begünstigt durch technische Fehler der Wittenberger war, so stand es in der 57.Spielminute plötzlich 18:17 für Apolda. In der 58.Spielminute gelang dann Christian Schöne per 7m Strafwurf der spätere Endstand zum 18:18 Ausgleichstreffer.

Ein Unentschieden, das die Grün-Weißen und ihr mitgereister begeisterter Anhang zu Recht als Sieg empfanden und dementsprechend feierten.
Das Endergebnis 18:18 ist allerdings vielsagend. Zuallererst dokumentiert es, verglichen mit dem Saisonspiel gegen Halle, eine bemerkenswerte Leistungssteigerung der Grün Weißen Männer. Zugleich sagt es mehr Gutes über Abwehr und Torhüter beider Teams aus, als über deren Angriffsreihen. Die Partie war mit Sicherheit spannend bis zur letzten Sekunde, aber einiges muss doch noch
angesprochen werden. Insbesondere das Spiel nach vorne litt an einer Vielzahl von technischen wie taktischen Fehlern auf beiden Seiten.
„Auch nach dieser Begegnung wissen wir, dass wir noch Baustellen zu bearbeiten haben. Insbesondere aus dem Rückraum haben wir noch Luft nach oben“, gab Coach Armands Uscins zu Protokoll, fügte dann jedoch freudestrahlend hinzu: „Jetzt aber feiern wir unseren ersten Punktgewinn.“
Beste Torschützen beim SV waren Chris Hoffman mit 4 Treffern. Tomás Pavlicek, Pascal Hernig und Christian Schöne mit jeweils 3 Treffern.
Bereits am kommenden Samstag können dann unsere Herren nachlegen, um im Duell mit dem Sonneberger HV endlich auch wieder Punkte in der heimischen Halle einzufahren. Gespielt wird am 06.11.21 um 18:30Uhr in der Wittenberger Stadthalle.

Handball für Wittenberg! 4.Liga Grün Weiß ist dabei

Für Wittenberg spielten: Brandt, Hübscher, Pavlicek (3), Schöpke, Hernig (3), Hoffmann(4), Beyer, Schöne (3), Pachaly (2), Knape, Buntic (1), Ivancovic (2)